Kategorie-Archiv:Kultur

Lehrer als Abfalleimer von Eltern und Schülern?

Studie

Körperliche Gewalt gegen Lehrer an jeder dritten Grundschule

Vor einigen Wochen machten Berichte über Sicherheitsdienste an einer Berliner Grundschule Schlagzeilen: So sollten Lehrer und Schüler vor gewalttätigen Eltern und Kindern geschützt werden. Eine krasse Ausnahme? Eine aktuelle Umfrage zeigt nun: Körperliche Gewalt gegen Lehrer tritt an beinahe jeder dritten Grundschule auf.

02.05.2018, 15:38 Uhr | Basil Wegener, dpa

Von wegen Erneuerung

Finanzplan beschlossen

Regierung will weniger Geld für Infrastruktur ausgeben

Der Bund will seine öffentlichen Investitionen langfristig zurückfahren. Die Ausgaben dafür sollen zunächst auf 37,9 Milliarden Euro im kommenden Jahr steigen, dann aber auf 33,5 Milliarden Euro im Jahr 2022 sinken. Das geht aus den Eckwerten für 2019 und dem Finanzplan bis 2022 von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hervor.

Linke-Chef Bernd Riexinger sprach von einem „Wählerbetrug erster Güte“. „Die versprochenen Milliarden für den Ausbau von Schulen, Straßen, Schienen, Krankenhäusern und bessere Netze sind essenzielle Investitionen in die Zukunft. Sparen auf Kosten der Funktionsfähigkeit des Staates geht nicht.“

02.05.2018, 13:45 Uhr | dpa, rtr, AFP

Poesie nur noch eine Illusion?

Welttag der Poesie: Im Versschritt Marsch

 Marcel Magis
Am 21. März findet erneut der Welttag der Poesie statt und will der kurzen Form eine Stimme verleihen.
Der Welttag der Poesie soll an die Vielfalt des Kulturguts Sprache erinnern. Aber braucht es in Zeiten digitaler Assistenten und Bots mit künstlicher Intelligenz für die Dichtung überhaupt noch den Menschen?

zum Begriff „Heimat“

Bodo Ramelow über „Heimat“

„Die lasse ich mir von keinem Nazi wegnehmen“

10.03.2018, 09:41 Uhr | Jan Hollitzer, Jonas Schaible

Heimat. Ein großes Wort, ein umkämpftes Wort. Ein umstrittenes Etwas. Die einen lieben ihre Heimat, andere erinnert allein das Wort an den Nationalsozialismus. Jetzt bekommt Deutschland ein Heimatministerium – geführt vom langjährigen bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Viele Grüne, Linke oder Sozialdemokraten reagierten entgeistert.

Diese ausführliche „Diskussion“ bietet genügend Stoff, um sich selbst einordnen zu können ohne sich gleichzeitig einseitig zu verabschieden! Heimat ist ohnehin prinzipiell ein verbindender und nicht einseitig „politisch gemeinter“ Begriff!