Kategorie-Archiv:Kultur

Nachruf auf K.O.Götz

Im Alter von 103 Jahren

   Maler K.O. Götz gestorben

Stand: 21.08.2017 13:19 Uhr - tagesschau.de

Er war ein Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit, nahm an der Biennale und der Documenta teil und gehörte als einziger Deutscher der internationalen Künstlergruppe CoBrA an – Karl Otto Götz. Nun ist der Maler mit 103 Jahren gestorben.

Der als K.O. Götz bekannte Maler starb demnach in seinem Haus im rheinland-pfälzischen Niederbreitbach-Wolfenacker im Westerwald.

Götz war einer der wichtigen deutschen Informel-Maler, zu denen auch Gerhard Hoehme, Bernard Schultze oder Fred Thieler zählten.

Einige seiner Werke können auch im    Mittelrhein-Museum Koblenz betrachtet werden!

1997 gründeten Prof. Dr. h.c. Karl Otto Götz und seine Ehefrau Prof. Rissa die K.O. Götz und Rissa-Stiftung. Sitz der Stiftung ist Niederbreitbach-Wolfenacker.

Mehr Infos zu der Stiftung findet man hier:  http://www.ko-götz.de/

Weitere Werke von K.O. Götz finden Sie  auf seiner  Homepage  und bei  wikipedia    

 

 

Rückkehr zur Vernunft?

 

Angeblicher Terrorverdacht

   Türkei zieht Liste deutscher Unternehmen zurück

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Die Türkei hat eine Liste zurückgezogen, auf der deutsche Unternehmen unter Terrorverdacht gestellt wurden. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte einen „Spiegel“-Bericht. Unter den Firmen waren auch Konzerne wie BASF und Daimler.

Der türkische Innenminister hat in einem Telefonat mit Innenminister de Maizière von einem „Kommunikationsproblem“ gesprochen.

Die aggressiven und unberechtigten Vorwürfe und Anschuldigungen kann man aber nicht auf ein „Kommunkationsproblem“ reduzieren “ Kommunizieren bedeutet miteinander und respektvoll in Kontakt zu treten und Probleme konstruktiv anzugehen.  Erdogan aber scheint daran gar kein Interesse zu haben.

Wenn man bewusst und gezielt soviel (diplomatisches?) Porzellan zerstört braucht man sich nicht zu wundern, dass man sich an den Scherben auch verletzen kann.

Kritik an Justizreform

 

Das Ende des Rechtsstaats in Polen?

Stand: 14.07.2017 09:20 Uhr - tagessschau.de

Die rechtskonservative Regierungspartei PiS treibt den Umbau der polnischen Justiz voran. Vor allem der Plan, alle Richter am Obersten Gerichtshof in den Ruhestand zu schicken, sorgt für Empörung. Kritiker sehen mit den Reformen die Unabhängigkeit der Justiz in Gefahr.

250 Schaulustige stören Polizeieinsatz

Einsatz in Duisburg

In Duisburg ermahnte eine Polizeistreife einen Falschparker. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich aus dem Routinevorfall ein Großeinsatz.

In welche verwahrloster Gesellschaft leben wir seit geraumer Zeit? Solidarität, Hilfsbereitschaft und einige weitere soziale Qualitäten finden sich nur noch vereinzelt!

Trump sagt: America first. Eine Größere Zahl unserer Wohlstandsbürger machen daraus dann Ich zuerst!

Hilfspersonen wie Feuerwehr, Rettungssanitäter und Polizei werden behindert, was sehr schnell auch Menschenleben vernichten kann. Hauptsache man bringt sich direkt -oft kriminell- ein. Das gilt allerdings nur dann, wenn man nicht selbst der Leidtragende ist!

Türkische Gemeinden in Deutschland

„Wir brauchen keine Leitkultur“

Schon in der Vergangenheit kam es immer öfter zu türkisch-deutschen Spannungen in puncto Migrationspolitik. Auch dieses Mal sorgt die Debatte um eine „Leitkultur“ für Zündstoff.

10.06.2017, 16:31 Uhr | dpa

Anmerkung zum Artikel (Siehe Adresse oben!):

Abgesehen vom grundlegend absurden Begriff „Leitkultur“ sollten alle Seiten  (deutsch und türkisch) erst einmal innehalten und in Kontakt treten.

Was meint man denn eigentlich mit „Leitkultur“ Es wird viel geredet dazu und meistens kaputt geredet. Wenn man das, was man heutzutage in Deutschland als „Kultur“(allgemein) begreift, zutrifft kann man sich als Deutscher eigentlich nur schämen! Also weg mit der Benutzung des Begriffs!

Andererseits muss aber auch die „türkische Seite“ sich verständlich machen, was „gewünschte Integration“ für sie bedeutet! Zusammenleben ist immer ein Kompromiss!

Grundsätzlich gibt es zunächst einmal nur wenige Bedingungen:

  1. Wer in Deutschland lebt oder leben will muss bedingungslos das Grundgesetz als rechtliche Grundlage anerkennen, auch dann wenn es nicht in das Wunschbild des Zuwanderes (aus welchen Gründen auch immer) passt.
  2. Auch das „Bürgerliche Gesetzbuch“, das leider auch den allermeisten Deutschen nicht einmal vom Namen her bekannt ist, gibt Rahmenbedingungen vor
  3. Ganz allgemein gilt eigentlich der Begriff „gute Nachbarschaft“ als ein erstrebenswertes Ziel! Das aber erreicht man nur, wenn man einen freundlichen Umgang und gleichberechtigte Kommunikation pflegt. (Diese Bedingung ist leider auch im deutschen Umfeld kaum erfüllt.)
  4. Vorgenannte Bedingungen können aber nur erfüllt werden, wenn alle Beteiligten die Punkte 1 und 2 auch kennen und anerkennen (Vermutlich kennen noch nicht einmal sehr viele Deutsche das Grundgesetz oder das BGB ),  und gleichberechtigte  und gelebte Nachbarschaft als Ziel angestrebt wird.

Bundeskunsthalle Bonn- Jubiläum

MUSEUMSMEILENFEST 2017

Beim diesjährigen Museumsmeilenfest (15. Juni – 18. Juni) möchten wir mit allen Besuchern das 25-jährige Jubiläum der Bundeskunsthalle feiern! Im Mittelpunkt stehen dabei unsere aktuellen Ausstellungen sowie ein vollgepacktes und vielfältiges Programm für die ganze Familie. Freuen Sie sich u.a. auf stündliche Familien-Kurzführungen zu allen Ausstellungen, szenische Dialoge, Workshops und Fotoaktionen, auf Lesungen und Live-Zeichnen, einen Orientalischen Bazar inklusive Bauchtanz, eine Kinderdisco mitsamt Tanzlehrer und Kurzführungen in Arabisch, Persisch und Einfacher Sprache. Zudem wird es ein Saturday_Late_Art_Special sowie eine große Geburtstagsüberraschung auf dem Museumsplatz geben. Seien Sie gespannt!

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Am Samstag und Sonntag ist obendrein der Eintritt in alle Ausstellungen frei!

Gipfel wird zum Debakel

Trump spaltet und stürzt G7 in schwere Krise

Wie beim Nato-Gipfel in Brüssel brüskiert US-Präsident Trump auch die Partner im Kreis der G7. Die Differenzen stürzen die demokratische Wertegemeinschaft der großen Industrienationen in eine tiefe Krise.

26.05.2017, 20:35 Uhr | dpa, pdi

Verstrickt in Lügen und Skandale reist US-Präsident Trump durch den Nahen Osten und Europa – eine Zumutung für alle Beteiligten. Vor seinem Zorn ist niemand sicher, auch nicht die eigenen Leute.   (Spiegel )

AFD-Angriff auf die christlichen Kirchen

SPD-Chef Martin Schulz hat Aufrufe aus der AfD-Spitze zum Kirchenaustritt scharf verurteilt.

AfD-Vorstandsmitglied Armin Paul Hampel hatte in Köln alle christlichen AfD-Mitglieder aufgefordert, aus der Kirche auszutreten. „In dem Verein sollte keiner von uns mehr Mitglied sein“, hatte der niedersächsische Landeschef den Delegierten des Bundesparteitages zugerufen.