Kategorie-Archiv:Gesellschaft

Rebell in Anzug und Krawatte

Vor 50 Jahren starb Theodor W. Adorno

Frankfurt/Main (dpa) – Auf dem Campus der Frankfurter Goethe-Universität steht ein Schreibtisch in einem Glaskasten. Ein Tisch, ein Stuhl eine Lampe, ein Metronom, ein Buch – das Denkmal erinnert an den Philosophen Theodor W. Adorno, der am 6. August vor 50 Jahren starb.

05.08.2019, 09:44 Uhr | dpa

„Angriff auf die Pressefreiheit“

   Ermittlungen gegen Journalisten wegen Cum-Ex-Enthüllungen

11.12.2018, 10:49 Uhr | job, t-online.de

„Diese Ermittlung gegen unseren Chefredakteur stellt einen Angriff auf die Pressefreiheit dar“, sagt David Schraven, Publisher von Correctiv. „Wir haben mit unseren Recherchen den Steuerzahlern gezeigt, dass sie bestohlen wurden und werden dafür nun vom Staat verfolgt. Das ist absurd.“

Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes, bezeichnete die Ermittlungen gegen den Correctiv-Chefredakteur als „völlig inakzeptabel“. „Die Staatsanwaltschaft Hamburg macht sich zum Handlanger einer interessengeleiteten Schweizer Justiz: Investigative Journalisten und ihre Informanten aus der teils hochkriminell agierenden Bankenbranche sollen zum Schweigen gebracht werden.“

Polizisten über den Kampf gegen die Mafia

     „Die Steuerfahnder telefonieren sich einen Wolf“

Finanz- und Wirtschaftsermittler müssen vor Mafia, Clans und Steuerbetrügern kapitulieren. Der Spur des Geldes können sie nicht effektiv folgen. Das liegt an unzureichenden Befugnissen, sagen Fahnder.

Dietmar Seher hat sich erklären lassen, woran das liegt. Das Ergebnis ist ein echter Irrsinn.

Von Dietmar Seher     16.11.2018, 12:01 Uhr   ==> t-online.de

Die Summe der entgangenen Steuereinnahmen düfte wohl im Milliardenbereich liegen!

Aufstehen !!

Die Rückkehr des Blackrock-Lobbyisten Friedrich Merz auf die politische Bühne macht noch einmal besonders deutlich, wie dringend unser Land eine politische Alternative braucht. Dafür wurde Aufstehen gegründet – und es ist klasse, dass wir allmählich aktionsfähig werden!

Unter dem Motto „Aufstehen für eine neue soziale Demokratie“ wurde am Freitag den 9. November zu einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor aufgerufen. Trotz der Mittagszeit waren rund 1000 Menschen gekommen. Gesprochen haben der Abgeordnete Marco Bülow, der Schriftsteller Ingo Schulze, Sahra Wagenknecht, Ludger Volmer und Uwe Hiksch von den Naturfreunden. Im Anschluss wurde die Mauer der sozialen Spaltung symbolisch eingerissen. Ein großes Dankeschön an alle, die dabei waren!

    mehr dazu

 

Legal, aber nicht legitim

Rodung des Hambacher Forstes

Der feine Unterschied zwischen legal und legitim – er könnte in der Auseinandersetzung um die Rodung des Hambacher Walds nicht größer sein. Zwar bewegen sich der Energiekonzern RWE und die nordrhein-westfälische Landesregierung noch im gesetzlichen Rahmen, doch legitim ist ihr Handeln längst nicht mehr. Das Beharren der beiden Akteure, die vor über 40 Jahren eingeschlagene Route nicht zu verlassen, verstößt angesichts der Heißzeitstudie gegen jede ökologische und ökonomische Vernunft.

Kein Bischof tritt zurück

     Sexueller Missbrauch in der katholischen Kirche

Die katholischen Bischöfe reagieren mit routinierter Reue und Scham auf die Studie über sexuellen Missbrauch in ihrer Kirche. Wahre Aufklärung aber verweigern sie (zumindest noch!).
Dass sich überhaupt etwas tut,ist sicher nachahmenswert. Die Erklärungen der Bischöfe sind aber seltsam verbrämt und schwer durchschaubar.Auch die Einstellung des Papstes und die Erklärung mit den Wendungen in der Zeit ist eher indifferent! Verbrechen sind in jeder Zeit als solche zu sehen und in keinster Weise entschuldbar!