Kategorie-Archiv:Flüchtlinge

Gefühlte Kriminalität

     „Bürger haben mehr Angst, obwohl sie weniger Grund haben“

17.09.2018, 08:34 Uhr | Von Frank Christiansen, dpa

Die AfD spricht von einer dramatisch verschärften Sicherheitslage. Viele Menschen gehen auch deswegen auf die Straße. Doch ist die Lage wirklich schlimmer geworden?

Medienforscher Thomas Hestermann von der Macromedia-Hochschule in Hamburg kommt zu einem ganz anderen Schluss: „Das Land ist trotz Flüchtlingswelle insgesamt sicherer geworden. Es ist so sicher wie lange nicht mehr – aber es fühlt sich für viele nicht so an.“

Frauenleiche in Hamm entdeckt

Schrecklicher Fund in NRW

    Tatverdächtiger festgenommen

13.09.2018, 01:27 Uhr | dpa

Noch ist das nur ein Tatverdächtiger! Angeblich ein Syrer! Es erhebt sich aber die berechtigte Frage, warum (schon jetzt) die Nationalität (die evtl.gar nicht gesichert ist) von Staatsanwalt Felix Giesenregen (nach dem  Artikel 13.09.2018, 01:27 Uhr | dpa) genannt wird.
Das passt exakt in die Strategie der AFD und anderer „Nazi-Freunde“.

Pressefreiheit ist ein hohes Gut, sollte aber immer auf direkt nachprüfbaren Fakten beruhen. Bestes Beispiel sind die Vorgänge in Chemnitz bezüglich der Aussagen von Verfassungsschutzchef Maaßen.

A menedékjog megsértése

 

    EU verklagt Ungarn vor dem Europäischen Gerichtshof

19.07.2018, 13:19 Uhr |  verwendete Quellen: AFP, dpa

Kemény menedékpolitikájával Magyarország megsérti a meglévő uniós jogot, az Európai Bizottság szerint. A hatóság például a menekültek fogva tartását kifogásolja.

Ungarn verstößt … mit seinen Asyl- und Rückführungsvorschriften in mehreren Fällen gegen EU-Recht. Die EU-Kommission nannte unter anderem eine zu lange Inhaftierung von Asylbewerbern und die Behandlung von Minderjährigen.

Flüchtlingshilfe

Sich kaum in den Herkunfts- und Transitländern der Flüchtlinge zu engagieren, aber Flüchtlingshelfer an den Pranger zu stellen – wie es Italien und andere EU-Staaten tun – ist kurzsichtig und makaber. “Wir können uns nicht auf Menschenrechte, Aufklärung und Humanismus berufen und gleichzeitig die Rettung Ertrinkender kriminalisieren“,
     schreibt Wolfgang Luef im “SZ Magazin“. “Wer gerade dabei ist, zu ertrinken, der ist weder Flüchtling noch Migrant, der ist weder Afrikaner noch Europäer, weder Muslim noch Christ, der ist ein Mensch, der gerade dabei ist, zu ertrinken, und man muss alles unternehmen, um ihn zu retten. Menschen aber sehenden Auges ertrinken zu lassen, als abschreckendes Beispiel für andere, das ist keine Meinung. Es ist der erste Schritt in die Barbarei. Prozesse gegen diejenigen zu führen, die tausende Menschen vor dem Tod gerettet haben, ist der zweite Schritt dorthin.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Montag, 09. Juli 2018 – Kommentar  von Florian Harms – t-online.de

Fristlose Kündigung ? !!!!!!

Überall rumort es im Land. Wen man auch anspricht: Allerorten Kopfschütteln, Verärgerung, Fassungslosigkeit über diese Bundesregierung.

Wer so eine desaströse, destruktive Performance abliefert, ist ein klarer Fall für die fristlose Kündigung.

Von Florian Harms - 06.07.2018, 10:08 Uhr (t-online)

Das können wir aber wohl nicht hoffen. Frau Merkels Reaktionen sind prinzipiell nicht kalkulierbar

Bewusste Eskalation

 Die CSU zerlegt die Regierung, Stück für Stück

Sie spricht wie Rechtsextreme, sie verbreitet auch widersprüchliche Informationen: Die CSU zerlegt gerade nicht nur die Regierung. Nur warum, das sagt sie nicht. Doch sie schuldet den Menschen eine Antwort.

Von Jonas Schaible - 15.06.2018, 14:14 Uhr (t-online)