Tägliches Archiv:8. März 2018

Ausweitung der Auslandseinsätze

So ganz ohne besondere Information wird für die neue Bundesregierung von einer noch nicht gewählten  vorübergehenden die Ausweitung der Einsätze angestrebt.

Lesen Sie dazu eine      Mitteilung von  Tobias Pflüger:

Das alte Bundeskabinett stellt damit die Weichen für die neue Bundesregierung, die noch nicht einmal gewählt ist, für die Verlängerung von sechs Auslandseinsätzen der Bundeswehr.

Die enorme Aufstockung des NATO-Einsatzes in Afghanistan ist gefährlich und zeugt davon, dass offenbar keine Mittel gefunden werden, der Eskalation vor Ort zu begegnen. Der Bundeswehreinsatz ist offensichtlich nicht hilfreich. Die afghanische Bevölkerung hatte 2017 über 10.000 zivile Opfer zu beklagen. All die hochtrabenden Ziele des Einsatzes in Afghanistan haben sich nicht bewahrheitet, das Land ist instabil wie nie zuvor. Eine Erhöhung des Bundeswehrkontingentes wird Afghanistan nicht helfen.

Gut dass es Jod gegen Atomunfälle gibt!

45 Millionen Jodtabletten bestellt

Belgien rüstet komplette Bevölkerung für möglichen Atomunfall aus

Von Tibor Martini - 08.03.2018, 11:32 Uhr

Die belgische Regierung hat mehrere Millionen Jodtabletten bestellt, mit denen sich die Bevölkerung im Falle eines Atomunfalls besser vor radioaktiver Strahlung schützen (???) können soll. Auch für deutsche Bürger gibt es verbesserte Sicherheitsmaßnahmen.

Trotz der verschärften Sicherheitsmaßnahmen gebe es laut dem belgischen Innenminister Jan Jambon keinen „akuten Anlass zur Sorge.“ Im Gespräch mit dem belgischen Fernsehen bekräftigte Jambon: „Momentan besteht kein spezielles Risiko in Verbindung mit unseren Atomkraftwerken.“ Es sei aber wichtig, die Bevölkerung richtig zu informieren. Deshalb wurde etwa eine Internetseite zur Aufklärung über atomare Risiken erstellt.

Verdammt nochmal!!!!!!! Wir brauchen keine Aufklärung über die Risiken, jeder normale Bürger kennt das ohnehin!!  Wir brauchen die sofortige Abschaltung!  Wir können nicht warten bis aus Tschernobil Tihange wird!

Das „Maas“ ist voll !

Übereinstimmende Berichte

Heiko Maas soll neuer Außenminister werden

08.03.2018, 14:22 Uhr | dpa, AFP, rtr, df

Der bisherige Justizminister Heiko Maas soll neuer Außenminister werden. Das wurde aus SPD-Parteikreisen in Berlin bekannt.

Wo bleiben denn wirklich aussichtsreiche und zukunftsträchtige Perspektiven? Ein solches Profil  braucht große Schuhe!

Achtung Satire: Das „Maas“ ist voll!

Mutig geht anders

08.03.2018, 21:45 Uhr - Ein Kommentar von Daniel Schreckenberg