Monatliches Archiv:Mai 2017

Der Trump-Besuch – und jetzt?

Nach der Rüpel-Reise droht ein heißer Empfang

28.05.2017, 09:15 Uhr | Maren Hennemuth, Martin Bialecki, Wal, dpa

Welche Auswirkungen hatte Trumps erste Auslandreise? Im Gedächtnis bleiben die Skandale und die Provokationen. Ob in Yad Vashem, in Brüssel oder beim G7-Gipfel – Donald Trumps Verhalten hatten viele befürchtet. Dass die Bilanz so negativ ausfällt, hat aber niemand erwartet. Jetzt wartet in den USA ein heißer Empfang auf den Präsidenten.

Gipfel wird zum Debakel

Trump spaltet und stürzt G7 in schwere Krise

Wie beim Nato-Gipfel in Brüssel brüskiert US-Präsident Trump auch die Partner im Kreis der G7. Die Differenzen stürzen die demokratische Wertegemeinschaft der großen Industrienationen in eine tiefe Krise.

26.05.2017, 20:35 Uhr | dpa, pdi

Verstrickt in Lügen und Skandale reist US-Präsident Trump durch den Nahen Osten und Europa – eine Zumutung für alle Beteiligten. Vor seinem Zorn ist niemand sicher, auch nicht die eigenen Leute.   (Spiegel )

Die Deutschen sind böse, sehr böse

US-Präsident Donald Trump hat sich bei seinem Treffen mit der EU-Spitze in Brüssel heftig über den deutschen Handelsbilanzüberschuss beklagt. „Die Deutschen sind böse, sehr böse“, sagte Trump. Dies erfuhr der SPIEGEL von Teilnehmern des Treffens.

Demnach sagte Trump weiter: „Schauen Sie sich die Millionen von Autos an, die sie in den USA verkaufen. Fürchterlich. Wir werden das stoppen.“  Spiegelartikel

FAKTEN: Insgesamt wurden 2016 auf dem US-Markt 17,5 Millionen neue Fahrzeuge verkauft – Pkw und Light Trucks, das sind etwa die beliebten Pick-ups. Nach Daten des deutschen Branchenverbandes VDA kamen die deutschen Autobauer Mercedes, BMW, VW & Co in den USA im vergangenen Jahr auf einen Gesamtabsatz von 1,33 Millionen Fahrzeugen – das war ein Rückgang von 4 Prozent.

Die deutschen Autobauer verkaufen also – auf einen Jahresabsatz bezogen – nicht „Millionen von Autos“. Ihr Marktanteil in den USA insgesamt liegt bei etwas mehr als 7 Prozent.

Hier wird deutlich wer die FakeNews verbreitet!!!!!!

Warum kaufen die Amerikaner diese Autos? Sind sie vielleicht besser als die amerikanischen?

Dieser Präsident und sein Volk sollten sich lieber einmal fragen warum Deutschland einen so hohen Handelsüberschuss hat. Vielleicht weil wir besser und fleißiger sind als so manch anderes Land, auch die USA? Von nichts kommt eben nichts!    Zitat

Zusatz: Juncker und Trumps Sprecher Sean Spicer bestätigten Trumps Kritik an Deutschland.  Sie widersprachen allerdings einem „Spiegel“-Bericht, wonach sich der US-Präsident aggressiv äußerte. Man sollte wohl auch einmal Junckers Rolle in diesem Spiel näher untersuchen!!! Der ändert sich in seinen Aussagen jeweils sehr ekklektisch und oft unverständlich!

Donnerstag, 25.05.2017   21:35 Uhr

Wandern – der Rheinburgenweg

Naturschauspiel an der Ruinenroute ein Tipp

12.05.2017, 09:28 Uhr | dpa

Wandern und dabei in dem mittelalterlichen Flair längst vergangener Tage schwelgen. Wer der Ruinenroute folgt, kann erahnen, wie einst Ritter und Burgfräuleins in Deutschland gelebt haben. Denn der Rheinburgenweg wird seinem Namen gerecht: Auf der Strecke von Bingen bis nach Rolandseck im unteren Mittelrheintal liegen mehr als 20 Burgen und Schlösser. Dazu können Wanderer eines der beeindruckendsten deutschen Naturwunder erleben, den größten Kaltwasser-Geysir der Welt.

Pressefreiheit

      Tageszeitung „Sözcü“ erscheint mit leeren Seiten

Zwei Mitarbeiter wurden festgenommen, zwei werden per Fahndung gesucht: Die regierungskritische Zeitung „Sözcü“ gerät in der Türkei unter Druck – und reagiert mit einer „Spezialausgabe zur Pressefreiheit“.

Spiegel - Samstag, 20.05.2017 13:57 Uhr

Infektionswelle mit „WannaCry“-Ransomware

Ein massiver Ausbruch der neuesten „WannaCry“-Version hat in mehreren Ländern Opfer gefordert. Die Stärke und Geschwindigkeit des Ausbruchs hat Viele überrascht. Forscher sind sich noch nicht im Klaren darüber, wo die Infektionswelle ihren Ursprung hat, die innerhalb von drei Stunden Netze und Rechner in elf Ländern befallen hat. Bisher sind Russland und Spanien am stärksten betroffen.

Virensignaturen sollten umgehend auf den aktuellen Stand gebracht werden.
G DATA – Kunden sind geschützt: die WannaCry-Ransomware wird von allen G DATA-Lösungen erkannt als Win32.Trojan-Ransom.WannaCry.A.

Da die zugrundeliegende Sicherheitslücke bereits im März-Update für Windows behoben wurde, sollten fehlende Updates umgehend installiert werden. Microsoft hat mittlerweile auch einen Notfall-Patch für nicht mehr unterstütze Versionen von Windows veröffentlicht. Wir empfehlen die schnellstmögliche Installation dieses Patches auf gefährdeten Systemen.

Aufruf an die SPD

Vor vier Jahren forderte die SPD noch die Einführung direkter Demokratie auf Bundesebene. Sie nannte sich Demokratie-Partei. Soll das nun vorbei sein? In dem am Dienstag veröffentlichten Programmentwurf tauchen Volksbegehren und Volksentscheide nicht mehr auf.

Es eilt. Schon nächste Woche soll der Entwurf vom Parteivorstand beschlossen werden. Am 25. Juni wird das Programm auf einem Parteitag verabschiedet. Jetzt müssen wir Martin Schulz und der SPD zeigen, dass viele Menschen mehr (direkte) Demokratie wagen wollen. Wir fordern die SPD auf, sich für Volksentscheide stark zu machen!

Ralf-Uwe Beck |    Mehr Demokratie e.V.

Allerdings muss auch hier bedacht werden, dass nicht jede Entscheidung (so gering sie auch ist) eines Volksentscheids bedarf. Nötig wäre natürlich unbedingt, dass man das „Volk“ auch befähigt Entscheidungen kompetent zu fällen.