Aufruf zum bürgerlichen Ungehorsam

Hallo Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir leben in einer eher unruhigen Zeit und sehen nicht gerade erfreulichen Zeiten entgegen. Die Zukunft erscheint den meisten als unsicher und besorgniserregend.

Da gilt es jetzt, für jeden aufzustehen und gegen die zur Recht befürchtete Verschlimmerung auch persönlich einzuschreiten. Dies aber jetzt und sofort, ehe es zu spät ist. Das dürfen wir aber nicht den „Parteien“ überlassen, die im Vorwahlkampf wie üblich wieder Pallisaden und Stolperfallen gegen die jeweils Anderen errichten. Sie sind aber fast alle nicht die Feinde von Demokratie und Fortschritt. Die Frage ist nur: „Wissen die eigentlich noch, was das Volk will und vor allem braucht, und was jetzt zu tun ist“ ?

Was aber könnte jetzt noch helfen, um gelebte Demokratie zu verwirklichen und die anstehenden Probleme wenigstens anzugehen. Demokratie bedeutet ja übersetzt „Herrschaft des Volkes„. Haben Sie wirklich den Eindruck, dass die herrschenden Cliquen auch Ihre Interessen vertreten? Ich jedenfalls nicht.

Wir sind das Volk“ war ehemals eine gerechtfertigte Feststellung in der DDR, wird aber heute von einer Partei vereinnahmt, die auch nicht wirklich das Volk vertritt. Das ist keine Lösung!

Also stehen wir auf, verlassen wir die vermeintliche persönliche Sicherheit! In Frankreich wäre das sicher etwas leichter. Doch auch in Deutschland sollte das möglich sein!

Falls Sie dazu auch eine Meinung haben  oder auch andere Vorschläge haben, und „was sicher wichtig ist“ auch offensiv vertreten wollen, können Sie sich an die Mailadresse medienkiosk(at)web.de wenden. Auch kritische Anmerkungen sind erwünscht!