Tägliches Archiv:23. Dezember 2016

Fakenews – das moderne Thema

Aktuell sind Fakenews mal wieder ein großes Thema. Hier ein paar Links rund um Wahrheit und Co. im Netz.

Schönes Video von Mister Wissen to go zum Thema „Die Wahrheit über das Internet“  https://www.youtube.com/watch?v=iWL3Fp0Uh80

Fake- Tutorial- Lügen im Netz erkennen

http://www.br.de/sogehtmedien/index.html?utm_content=bufferbeaa7&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Deutschlandradio Kultur- Es ist nicht so einfach, Fake-News abzugrenzen

http://www.deutschlandradiokultur.de/medienexperte-zu-faktencheck-bei-facebook-es-ist-nicht.1008.de.html?dram%3Aarticle_id=374176

 

Informationsportal Krieg und Frieden

Das Thema Krieg und Frieden ist allgegenwärtig innerhalb der politischen und gesellschaftlichen Diskussion. In diesem Zusammenhang sind fundierte empirische Kenntnisse eine wichtige Voraussetzung, um zielführende Diskussionen zu initiieren und auf eine begründete Basis zu stellen. Mit Hilfe des Portals werden in verschiedenen thematischen Modulen wichtige Grundinformationen als interaktive Karten dargestellt, die durch Infografiken sowie themenvertiefende Texte veranschaulicht werden. So wird ein breiter und anschaulicher Zugang zu wichtigen Daten und Fakten zu Krieg und Frieden ermöglicht, um die eigene Reflexion politischer Handlungsoptionen zu fördern.

link     http://sicherheitspolitik.bpb.de

Tod von Anis Amri in Mailand

linkAnis Amri reiste mit dem Zug von Berlin nach Italien

Stand: 23.12.2016 11:10 Uhr

Der mutmaßliche Berlin-Attentäter Anis Amri ist tot. Er wurde in Mailand erschossen, bestätigte  link   die italienische Regierung.

Das ist wohl die einzige Lösung für solche Fälle!

linkNach Tod des Terrorverdächtigen Amri – Mögliche Unterstützer im Fokus

Stand: 23.12.2016 16:22 Uhr

link   Drei Verdächtige in Tunesien verhaftet

Im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Berlin-Attentäter Anis Amri sind in Tunesien drei Personen verhaftet worden. Einer der Verdächtigen sei der Neffe des 24-jährigen Amri, teilte das Innenministerium in Tunis mit. Die Festgenommenen seien demnach zwischen 18 und 27 Jahre alt.

24.12.2016, 13:52 Uhr | AFP, dpa

Was sind die Lehren aus dem Fall Amri? Unionspolitiker fordern, die Gesetze zu verschärfen – etwa mit einem „Haftgrund für Ausreisepflichtige“. Die Opposition dagegen meint, nicht die Gesetze hätten versagt, sondern die Behörden.