Monatliches Archiv:Oktober 2016

Suizid des Häftlings Al-Bakr

linkSachsens Regierungschef Tillich räumt Fehler ein

14.10.2016, 11:23 Uhr | dpa, t-online.de

Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr in einem Leipziger Gefängnis fegte ein wahrer Sturm der Kritik über Sachsen Regierung und ihre Justiz hinweg. Jetzt hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich erstmals zugegeben, dass Fehler gemacht wurden.

 

Der behäbige Herr Tillich

Ein Terrorverdächtiger nimmt sich in Haft das Leben – für Sachsens Ministerpräsidenten kein Grund, in Hektik zu verfallen. Justizminister? Kann bleiben. Unfähiger Innenminister? Ebenso. Und Stanislaw Tillich? Hat die Ruhe weg.

Ein Kommentar von Steffen Winter

 

Das ist doch keine angemessene Reaktion des Regierungschefs. Aber wir kennen das ja von ihm! Nachher ist er wohl auch nicht schlauer! Offenbar ist er den Ansprüchen des Amtes nicht gewachsen!!

Dazu deutliche Worte aus Reihen der Bundesregierung: Die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz geht mit Sachsen hart ins Gericht. Angriffe auf Flüchtlinge, Versagen der Justiz und ein untätiger Ministerpräsident – so lauten die Vorwürfe der SPD-Politikerin. Ihr Fazit: „In Sachsen funktioniert vieles nicht.“

Syrer überwältigten Terrorverdächtigen

link„Wir konnten nicht zulassen, dass er Deutschen etwas antut“

Auch andere syrische Flüchtlinge begrüßen die Festnahme des Terrorverdächtigen. Sie feiern ihre Landsleute, die den Gesuchten überwältigt, gefesselt und der Polizei übergeben haben. Die drei Syrer von Leipzig haben quasi den Beweis angetreten, dass die Neuankömmlinge sich aktiv für Deutschland einsetzen – dafür sind ihnen viele Flüchtlinge dankbar.

11.10.2016, 08:44 Uhr | t-online.de, dpa

 

Inklusion mit Medien

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Netzwerks Inklusion mit Medien,
am 10.11.2016 findet bei barrierefrei kommunizieren!  in Bonn der 3. Fortbildungstag im Rahmen des aktuellen Projekts Nimm! on Tour statt.

Thema: Computerspiele und Unterstützende Technologien für die Inklusive Medienarbeit.
Durchgeführt wird der Fortbildungstag von den beiden Inklusions-Scouts André Naujoks von barrierefrei kommunizieren! in Bonn und Daniel Heinz vom Spieleratgeber NRW.

Alle weiteren Infos zum Inhalt und zur Anmeldung finden Sie   link   hier

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Wir freuen uns auch sehr, wenn Sie diese Info in Ihrem Netzwerk bekannt machen!

Sachsen NACH vorne!!!! ins ABSEITS

Sebnitz in Sachen

linkJugendliche bedrohen Flüchtlingskinder mit Messer

07.10.2016, 16:13 Uhr | dpa, AFP, t-online.de

Im sächsischen Sebnitz haben Jugendliche drei syrische Flüchtlingskinder mit einem Messer bedroht und geschlagen. Die fünf, acht und elf Jahre alten Jungen wurden nach Angaben der Polizei am Donnerstagabend angegriffen, als sie aus einem Bus stiegen.