Monatliches Archiv:Oktober 2016

Neonazis wüten in Ungarn

linkOrbán schweigt

Der Neonazi-Mord an einem Polizisten schreckt Ungarn auf. Das Problem mit militanten Rechtsextremen wächst, paramilitärische Wachtrupps und Bürgerwehren formieren sich. Die Orbán-Regierung schaut weg – aus Kalkül.

Von Keno Verseck

In was für einem Land leben wir?

Über den Hilflosen gestiegen – Ein bestürzender Fall von unterlassener Hilfeleistung

link82-Jähriger bricht zusammen – keiner hilft

29.10.2016, 09:38 Uhr | dpa

Beispiel 2: link  Band ruft zum Mord gegen Linken-Politikerin auf

Katharina König kämpft gegen Rechtsextremismus und macht sich damit Feinde – jetzt rief eine Neonazi-Band in einem Lied offen zum Mord an der Thüringer Landtagsabgeordneten auf. Ihre Fraktion hat Anzeige erstattet.

Samstag, 29.10.2016   14:38 Uhr - Spiegel-Online

Noch mehr Verrottung ist kaum denkbar in einer Gesellschaft die sich wohl bald selbst abschafft

Mehr Engagement – oder Veto !

linkRenzi droht Osteuropäern in Flüchtlingskrise

26.10.2016, 19:06 Uhr | dpa, rtr

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi hat osteuropäischen Staaten mit einem Veto gedroht, falls sie sich in der Flüchtlingskrise nicht mehr engagieren. „Wenn die östlichen Staaten, die mit Hilfe unseres Geldes wachsen, nicht wie vereinbart ihre Türen für Migranten öffnen, dann werden wir ein Veto für künftige EU-Finanzen einlegen“, sagte Renzi.

Drohungen alleine bewirken nichts, man muss es auch durchsetzen! Falls das in diesem maroden Europa überhaupt noch möglich ist!

Aleppo und Mossul

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

VIDEO :  link   „Ihr messt doch mit zweierlei Maß“

25.10.2016 – Immer wieder werfen uns Leser vor, die Belagerung von Aleppo pauschal als böse und jene von Mossul als gut zu bewerten. Das so nicht richtig. Politikredakteur Christoph Sydow erklärt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

284 Jungen und Männer getötet

IS richtet Massaker in Mossul an

22.10.2016, 09:59 Uhr | t-online.de

 Das Morden geht weiter. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat in der nordirakischen Stadt Mossul offenbar ein Massaker an Zivilisten verübt. Laut Geheimdienstquellen sollen 284 Jungen und Männer vom IS exekutiert worden sein. Das meldet CNN.

Umstrittene Fotomontage

linkPolizei durchsucht Wohnung von AfD-Politiker

Dubravko Mandic ist ein AfD-Rechtsaußen. Nun durchsuchte die Polizei seine Wohnung. Auf seiner Facebook-Seite hatte er Politiker in ein Foto der Anklagebank des Nürnberger Kriegsverbrecherprozesses hineinretuschiert.

Von und

Die Staatsanwaltschaft in Karlsruhe bestätigte eine entsprechende Durchsuchungsaktion. Hier geht es aber viel wichtiger um die vollständige Aufklärung der Vorwürfe und Durchsetzung  juristischer Sanktionen. Wie weit dürfen solche „Verbrecher“ denn noch gehen? Leute! wacht endlich auf!