Monatliches Archiv:Februar 2016

Die Schweiz bleibt menschlich

„Durchsetzungsinitiative“

⇒    Schweizer sagen Nein zur Verschärfung des Ausländerrechts

28.02.2016, 13:12 Uhr | t-online.de, dpa, rtr

⇒    Informationen zur Initiative

Wenn Pegida und AfD sich ausweiten wollen, in der Schweiz der Schweizerischen Volkspartei (SVP) sind sie wohl auch als Ausländer  willkommen. Mit dem Bruch des Völkerrechts kennen sie sich ja aus!
Dumpfbacken aller Länder vereinigt euch!“

Neues aus der Gerüchteküche

⇒    Hoaxmap entlarvt Falschmeldungen

Spätestens seit Mitte des vergangenen Jahres ist zu beobachten, dass zunehmend Gerüchte über Asylsuchende und Flüchtlinge in die Welt gesetzt und viral verbreitet werden. Von gewilderten Schwänen und geschändeten Gräbern und v.A. – hier werden sie gesammelt.
Hoaxmap erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Die Hoaxmap ist aus dem Wunsch entstanden, eine Ordnung in die Vielzahl gestreuter Gerüchte zu bringen und die Dekonstruktion selbiger zu erleichtern. Sämtliche „Auflösungen“ sind etablierten Medien entnommen und verlinkt. Sofern kein Datum für den jeweiligen Vorfall aufgeführt ist, wurde das Datum des Artikels übernommen. In den wenigen Fällen, in denen kein konkreter Ort angegeben war, wurde die Hauptstadt des Landkreises bzw. Bundeslandes übernommen.

⇒    mehr dazu bei heute.de

⇒   Was an den Gerüchten über Asylsuchende dran ist

 

Menschenrechte im Ägypten

⇒  Was für ein Staat!

Das Justizwesen in Ägypten ist eine Farce, das belegen zwei aktuelle Fälle: Richter erlassen Haftbefehl gegen einen Vierjährigen, ein Schriftsteller soll wegen seines Buches zwei Jahre ins Gefängnis.

In der Nacht zum Montag musste der Sprecher des ägyptischen Militärs einen Fehler eingestehen. Eigentlich habe das Gericht einen anderen Ahmed Qurani in Abwesenheit verurteilt. Der sei weiter auf der Flucht.

Da wird selbst Mubarak erschrecken!

Das Klöckner-Wolf-Papier

⇒    Pure Panik und nackte Verzweiflung

Stand: 22.02.2016 12:59 Uhr – Ein Kommentar von Mathias Zahn, ARD-Hauptstadtstudio

Sie kämpfen gegen den Abwärtstrend – doch die CDU-Wahlkämpfer machen mit ihrem Anti-Merkel-Papier alles nur noch schlimmer. Eine zerstrittene Union mögen konservative Wähler nämlich gar nicht. SPD und Grüne freut’s.