„Wir sind das Volk“ mit Mordlust

⇒    Fremdenfeindliche Morddrohungen und brennende Asylunterkünfte

20.12.2015, 13:52 Uhr | dpa

Berlin (dpa) – Erneut hat es am Wochenende eine Reihe fremdenfeindlicher Vorfälle gegeben, darunter Morddrohungen und mutmaßliche Brandstiftungen. Im sächsischen Freital schmierten Unbekannte unter anderem eine Morddrohung gegen CDU-Oberbürgermeister Uwe Rumberg an Hauswände. Darin hieß es „Kein Asyl, Rumberg töten“, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Ein Kommentar

  1. Walter L. sagt:

    Fast könnte man hier die Frage stellen: „Warum haben wir eigentlich die Mauer niedergerissen“
    Walter

Schreibe einen Kommentar